Förderprogramme - Hilfe und Unterstützung für angehende Unternehmer

Innovationen brauchen junge Unternehmen, die auch den Willen und die Kraft besitzen, sie zu verwirklichen. Gründer sind aber in der Regel mit geringen Ressourcen und wenig Erfahrung ausgestattet, um sich in einem intensiven Wettbewerb durchsetzen zu können. Um jungen Gründern unter die Arme zu greifen, gibt es daher im Bodenseeland viele verschiedene Fördermöglichkeiten.

Österreich

Für das österreichische Bundesland Vorarlberg informiert und berät die Wirtschafts Standort Vorarlberg GmbH umfassend über sämtliche Finanzierungs- und Förderinstrumentarien auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Kontakt siehe linke Spalte.

Deutschland

Auf deutscher Seite entwickelte die Stadt Konstanz ein eigenes Förderprogramm.

Umfangreiche Informationen und individuelle Beratung bietet außerdem die baden-württembergische L-Bank an:
Mit den Förderdarlehen der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung (GuW) können Unternehmen ihre Investitionen in Baden-Württemberg günstig finanzieren. Je nach Alter und Größe des Unternehmens kommt einer der beiden Programmschwerpunkte GuW Gründung und Festigung oder GuW Mittelstandskredit in Frage.

Die Starthilfe Baden-Württemberg fördert Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler mit einem Gesamtkapitalbedarf bis zu 150.000 Euro.  (Es muss sich um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nach der Definition der EU-Kommission handeln).

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) bietet mittelständischen Unternehmen, die in ländlich geprägten Orten in Baden-Württemberg investieren, günstige Finanzierungsmöglichkeiten: ELR-Zuschuss, ELR-Darlehen mit Zinsverbilligung oder ELR-Kombi-Darlehen für den restlichen Finanzierungsbedarf.

Die L-EA Venture Fonds als EigenkapitalAgentur der L-Bank stellt jungen, innovativen Unternehmen insbesondere der High-Tech-Branchen Venture-Capital zur Verfügung und beteiligt sich damit am unternehmerischen Risiko. Damit kann die Grundlage für ein erfolgreiches und langfristiges Wachstum gelegt werden.

Das Thema Finanzierung ist zwar immer wichtig, aber selten einfach. Daher ergänzt die L-Bank ihre Finanzhilfen durch umfangreiche, individuelle Beratungsmöglichkeiten für Unternehmen und Hausbanken: Telefon-Hotline, Beratungszentren in der L-Bank sowie monatliche Beratungssprechtage an 25 Orten in Baden-Württemberg. Die Berater beantworten nicht nur alle Fragen zu den Förderprogrammen der L-Bank, sie beantworten im persönlichen Gespräch auch grundsätzlichere Fragen zur Finanzierung. So können individuelle Lösungen für konkrete Finanzierungsprobleme gefunden werden.

Kontakte siehe linke Spalte.

Schweiz

In der Schweiz können Sie sich je nach Kanton über Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten informieren - Kontakte siehe linke Spalte:

  • Kanton Appenzell-Ausserrhoden
  • Kanton Appenzell-Innerrhoden
  • Kanton Schaffhausen
  • Kanton St. Gallen
  • Kanton Thurgau

Fürstentum Liechtenstein

Die Wirtschaftsbereiche eines sehr kleinen Landes wie Liechtenstein sind vielfach anders organisiert als in grösseren Staaten. Die Aufgaben einer klassischen Wirtchaftsförderungseinrichtung übernimmt daher das Amt für Volkswirtschaft, bei dem Sie sich über Unternehmensgründungen und Finanzierungsmöglichkeiten sowie Förderprogramme informieren können. Kontakt siehe linke Spalte.

Vier Länder Region Bodensee